Team für hierGruppenfotoGruppenfoto

Was auch passiert. Wir sind da.

Nahezu 10.000 engagierte Menschen arbeiten an unterschiedlichsten Orten in Projekten und in Kirchengemeinden mit großer Leidenschaft für die Menschen in Bochum. Und genau das macht das „Team für hier“ aus.
Die Diakonie ist aus der Evangelischen Kirche entstanden, ursprünglich als „Kirche in Aktion“. Bis heute sind wir in diesem gemeinsamen Auftrag verbunden: Wir geben die Liebe und Zuwendung Gottes, die wir selber erleben, an andere weiter.
Und das tun wir auf vielfältige Weise: Was auch passiert. Wir sind da.
Für Menschen in allen Lebenslagen, in Höhen und Tiefen, besonders für Menschen mit Unterstützungsbedarf, in Krisen, in Trauer und in unterschiedlichen Notlagen.
Wir stehen als Team eng zusammen, um den Herausforderungen in unserer Stadt zu begegnen.
Und wir laden Sie herzlich dazu ein, sich dem „Team für hier“ anzuschließen.

Werner Neveling
Geschäftsführer der Diakonie Ruhr

Pfarrer
Dr. Gerald Hagmann

Superintendent des Kirchenkreises Bochum

Hier stellen wir Ihnen einige der engagierten Menschen aus dem "Team für hier“ in Diakonie und Evangelischer Kirche vor und auch die vielfältigen Aufgaben und Bereiche in denen sie arbeiten.

„Ich möchte unseren Klienten helfen, ihnen ein Lächeln schenken,
die haben es ja schon schwer genug mit ihren Erkrankungen. Einfach die Alltagssorgen ein bisschen verschwinden lassen, wenn man da ist.“

Dorentina Demaj
eine von sieben Auszubildenden bei den Diakonischen Diensten Bochum.

„Dass die Diakonie jetzt mit Flüchtlingen arbeitet finde ich gut und wollte ein Teil davon sein.
Da sind Menschen, die einfache Hilfe brauchen. Und mich begeistert, wenn ich ihnen helfen kann. Wenn sie dann hinterher lächeln und sich bedanken, das ist unbeschreiblich.“

Emal Sawar
Sozialbetreuer, einer von 23 Mitarbeitern in der Begleitung von Menschen mit Fluchthintergrund.

„Ich glaube, dass man bei uns in der Frühförderstelle der Diakonie auch einfach ein Stück positive Gesellschaft erleben kann,
mit Geben und Nehmen.“

Heike Niemann-Liedtke
Physiotherapeutin und Motopädin, unterstützt in der Frühförderstelle Kinder in ihrer Entwicklung.

FAQ

Wer gehört zum Team für hier?

Alle, die haupt- und ehrenamtlich für Diakonie Ruhr und Kirchenkreis Bochum engagiert sind – und alle Gemeindemitglieder, Spender und viele Andere, die uns praktisch, finanziell und ideell unterstützen.

Warum gehören Kirche und Diakonie zusammen?

„Diakonie“ ist immer schon einer der zentralen Wesensmerkmale der Kirche: Gelebte Nächstenliebe. In den letzten 150 Jahren wurde die kirchliche Hilfe für Bedürftige zunehmend professioneller organisiert. Die Diakoniewerke arbeiten heute eng mit der Evangelischen Kirche zusammen.

Warum gibt es die Kampagne?

Wir wollen uns bedanken für das enorme Engagement Haupt­- und Ehrenamt­licher in kirchlicher und diakonischer Arbeit und die vielfältige praktische, finanzielle und ideelle Unterstützung. Wir wollen deutlich machen, dass wir als Team eng zusammen stehen, um den Herausforderungen in unserer Stadt zu begegnen. Wir wollen neu sicht­bar machen, was wir gemeinsam leisten und wofür wir stehen.
Und wir wollen Sie dazu einladen, sich dem „Team für hier“ anzuschließen.

Was kann ich tun?

Wir freuen uns, wenn Sie Teil vom „Team für hier“ sein wollen! Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie mit ihrer Kirchensteuer unsere Arbeit bereits unterstützen. Darüber hinaus sind wir trotzdem angewiesen auf Spenden und ehrenamtliches Engagement. Nehmen sie gerne Kontakt mit uns auf!

Projekt Spende Team für hier

Einander annehmen, das ist das Motto der Diakonie Ruhr …

... und es bestimmt alle Tätigkeits­felder: Hilfen für Menschen im Alter, für Menschen mit Behinderung, Suchtkrankenhilfe, Flüchtlingshilfe, Wohnungslosenhilfe, ebenso wie die Kinder­ und Jugendhilfe.
Die Diakonie Ruhr ist mit 62 Diens­ten und Einrichtungen sowie 3000 hauptamtlichen und 1500 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bochum, Witten, Dortmund und Lünen präsent.

Diakonische Dienste sind ein wesentlicher Teil des Auftrages der Evangelischen Kirche.

Denn wir wollen Menschen mit Gottes Liebe in Berührung bringen.
Der Evangelische Kirchenkreis Bochum ist die Gemeinschaft von 16 Kirchengemeinden und vielen kirchlichen Diensten und Einrichtun­gen. Etwa 1000 Haupt­- und Neben­amtliche und 4.000 Ehrenamtliche arbeiten vertrauensvoll zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Knapp 90.000 Mitglieder gehören unseren Gemeinden an. Der Evangeli­sche Kirchenkreis Bochum ist Teil der Evangelischen Kirche von Westfalen.